Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Else Magnus (geb. Berent)

Fotografie von Else Magnus im Kindesalter © Initiative Stierstr.
Stolpersteine für Magnus und Else Magnus © Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin
VERLEGEORT
Leonorenstr. 79

BEZIRK/ORTSTEIL
Steglitz-Zehlendorf – Lankwitz
VERLEGEDATUM
10.06.2009

GEBOREN
23.08.1893 in Danzig / Gdańsk
DEPORTATION
am 06.03.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Else Magnus stammte aus Dresden und wurde als Else Berent geboren. 1919 heiratete sie den Arzt Dr. Martin Magnus, der gemeinsame Sohn Gerd kam 1922 zur Welt. Die Familie wohnte bis 1938 in Lankwitz, dann musste sie in die Bozener Str. 9 in Schöneberg umziehen. Mit einem Kindertransport gelang dem Sohn Gerd die Flucht nach England.

Über Else Magnus ist sonst nur noch bekannt, dass sie mit ihren Brüdern zusammen drei Grundstücke in Danzig besessen hatte.

Das Ehepaar Magnus wurde am 6. März 1943 nach Auschwitz deportiert. Martin Magnus wurde dort am 21. März 1943 ermordet, das genaue Todesdatum seiner Frau ist nicht zu ermitteln.


Biografische Zusammenstellung

Initiative Steglitz nach Informationen durch die Stolperstein-Initiative Stierstraße