Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Johanna Holz (geb. Lewitt)

Stolperstein für Johanna Holz. Foto: OTFW.
VERLEGEORT
Holsteinische Straße 34

BEZIRK/ORTSTEIL
Steglitz-Zehlendorf – Steglitz
VERLEGEDATUM
08.12.2010

GEBOREN
22.09.1904 in Berlin-Neukölln
DEPORTATION
am 27.11.1941 nach Riga
TOT
30.11.1941 in Riga

Johanna Holz war die Tochter von Regina Lewitt, geb. Friedländer (s. dort). Sie heiratete 1926 Werner Holz, 1929 wurde der Sohn Jürgen Rudolf geboren. In ihrer Vermögensakte gab sie bei Beschäftigung „ehemalige Stenotypistin“ an.

Ihr Bruder Bernhard Lewitt (geb. 18. August 1899) floh 1935 nach Holland, seine Ehefrau Frieda folgte ihm ein Jahr später. Er überlebte den Krieg und starb am 24. Februar 1992 in den Niederlanden.

Ihren Lebensmittelpunkt hatte die Familie, nach Erinnerung der Schwägerin, in der Holsteinischen Str. 34 in Steglitz, ihre letzte Adresse vor der Deportation war jedoch Kurfürstendamm 152. Am 27. November 1941 wurden die Eheleute mit ihrem Sohn nach Riga deportiert, wo alle drei am 30. November ermordet wurden.


Biografische Zusammenstellung

Initiative Steglitz