Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Eva Bernhard (geb. Jaffe)

Portrait von Eva Bernhard
Stolperstein für Eva Bernhard. Foto: OTFW.
VERLEGEORT
Sophie-Charlotte-Straße 18

BEZIRK/ORTSTEIL
Steglitz-Zehlendorf – Zehlendorf
VERLEGEDATUM
12.05.2011

GEBOREN
06.06.1890 in Berlin
DEPORTATION
am 09.09.1942 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Eva Louise Jaffé kam am 6. Juni 1890 in Berlin als Tochter des Maximilian Jaffé und seiner Frau Anna Paulina geborene Mayer zur Welt.
Sie wurde Lehrerin und heiratete 1919 in Berlin den Geschäftsführer Dr. Ernst Bernhard.
Das Paar zog in die Orber Straße 9 in Wilmersdorf, die Kinder wurden geboren: Liliana Paula genannt Lilly 1920, Ulli 1922 und ein weiterer Sohn 1929.
Die Familie zog 1934 in die Cunostraße 58 und später in die Sophie-Charlotte-Straße 18 nach Zehlendorf.
1934 entschloss sich die Familie zur Flucht nach Belgien.
Nach dem Einmarsch der Wehrmacht im Mai 1940 in Belgien wurden Eva und Ernst Bernhard verhaftet, über die Lager St. Cyprien und Drancy am 10. August 1942 in das KZ Auschwitz deportiert.
Alle drei Kinder überlebten.


Die Stolpersteine für Familie Bernhard waren durch Bauarbeiten nicht mehr auffindbar.
Sie wurden am 15.11.2019 durch neue Steine ersetzt.

Biografische Zusammenstellung