Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Ernst Gerson

Stolperstein für Ernst Gerson - Foto: Projekt-Stolpersteine Teltow-Zehlendorf
VERLEGEORT
Schützallee 45

BEZIRK/ORTSTEIL
Steglitz-Zehlendorf – Zehlendorf
VERLEGEDATUM
September 2006

GEBOREN
01.02.1878 in Seesen (Braunschweig)
DEPORTATION
am 27.10.1941 nach Łódź / Litzmannstadt
ERMORDET
11.01.1942 in Łódź / Litzmannstadt

Ernst Emil Gerson kam am 1. Februar 1878 in Seesen als Sohn des Lehrers Samuel Gerson und seiner Frau Rosa geborene Aron zur Welt. Seine Geschwister waren Max (1874) und Elsa (1880). 1896 starb sein Vater, dann zogen seine Mutter und Elsa nach Schwerin.
Ernst Gerson wurde Handlungsgehilfe, 1939 lebten er und seine Schwester Elsa bei seinem Bruder Max in Berlin-Zehlendorf in der Schützallee 45.
Er wurde als erster der Geschwister deportiert und zwar am 29. Oktober 1941 nach Litzmannstadt. Am 11. Januar 1942 wurde er ermordet.


Biografische Zusammenstellung