Berta Heimannsohn geb. Lindemann

Verlegeort
Baseler Str. 27
Historischer Name
Karlstraße 110
Bezirk/Ortsteil
Lichterfelde
Verlegedatum
01. Dezember 2005
Geboren
24. Dezember 1893
Deportation
am 14. September 1942 nach Theresienstadt
Später deportiert
am 16. Mai 1944 nach Auschwitz
Später deportiert
nach Stutthof / Sztutowo
Ermordet
24. Dezember 1944 in Stutthof
  • Stolperstein für Berta Heimannsohn.
    Stolperstein für Berta Heimannsohn. Foto: OTFW.

    Stolperstein für Berta Heimannsohn. Foto: OTFW.

Ehefrau des 31 Jahre älteren Julius Heimannsohn. Mit ihm ist sie 1942 nach Theresienstadt deportiert und dann, wahrscheinlich nach seinem Tod, erneut auf Transport gezwungen worden. In Stutthof stirbt sie an ihrem 51. Geburtstag, Heilig Abend 1944.

Ehefrau des 31 Jahre älteren Julius Heimannsohn. Mit ihm ist sie 1942 nach Theresienstadt deportiert und dann, wahrscheinlich nach seinem Tod, erneut auf Transport gezwungen worden. In Stutthof stirbt sie an ihrem 51. Geburtstag, Heilig Abend 1944.