Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Clara Sabbath (geb. Adam)

Stolperstein für Clara Sabbath. Copyright: MTS
VERLEGEORT
Stierstr. 21

BEZIRK/ORTSTEIL
Tempelhof-Schöneberg – Friedenau
VERLEGEDATUM
21.09.2009

GEBOREN
28.07.1863 in Darkehmen (Ostpreußen) / Osjorsk
DEPORTATION
am 21.09.1942 nach Theresienstadt
ERMORDET
18.10.1942 in Theresienstadt

Clara Sabbath wurde am 28.7.1863 in Darkehmen, in der Nähe von Königsberg, geboren. Ihr Mädchenname war Adam; der Vorname ihres Mannes ist nirgends vermerkt. Mit ihm hatte sie eine Tochter Hattie, die am 24.6.1898 in Berlin geboren wurde.
Clara und Hattie lebten beim Bruder von Clara, Richard Adam, zunächst in dessen Bürohaus am Tempelhofer Ufer und zogen im Januar 1939, nachdem das Unternehmen Richard Adams liquidiert worden war, mit ihm in die 6-Zimmer-Wohnung nach Friedenau in die Stierstraße 21. Hattie hatte etwa zehn Jahre im Bauunternehmen ihre Onkels gearbeitet; Clara war Hausfrau.
Hattie (Veilchenfeld, später Less) heiratete und emigrierte über Shanghai in die USA, wo sie in New York lebte und ein zweites Mal heiratete.
Clara wurde – drei Monate vor ihrem Bruder – am19.6.1942 mit dem Transport I/9 nach Theresienstadt deportiert, wo sie am 18.10.1942 ermordet wurde. Ob sie von der Ankunft ihres Bruders vier Wochen vor ihrem Tod wusste, ist nicht bekannt.


Biografische Zusammenstellung

Petra Fritsche