Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Leon Leib Fichmann

Stolperstein für Leon Leib Fichmann © Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin
VERLEGEORT
Althoffstr. 1

BEZIRK/ORTSTEIL
Steglitz-Zehlendorf – Steglitz
VERLEGEDATUM
16.07.2007

GEBOREN
02.02.1884 in Czernowitz (Bukowina) / Tscherniwzi
BERUF
Kaufmann, später Bürstenbinder
DEPORTATION
am 09.12.1942 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Leon Fichmann wurde am 2. Februar 1884 in Tschernowitz in Österreich-Ungarn geboren. 1939 wohnte er in der Althofstraße 1 in Berlin-Steglitz. Seine beiden Töchter Ingeborg und Ruth Fichmann emigrierten nach England und Palästina, seine Ehe mit der aus christlichem Elternhaus stammenden Charlotte Sydow wurde geschieden.

Leon Fichmann arbeitete als Bürsteneinzieher bei Otto Weidt. Seine letzte Adresse vor der Deportation war das Heim der Jüdischen Gemeinde in der Auguststraße 16. Leon Fichmann wurde am 9. Dezember 1942 nach Auschwitz-Birkenau deportiert und dort ermordet.


Biografische Zusammenstellung

Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt