Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Minna Baad (geb. Bach)

Foto: Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf
VERLEGEORT
Gneiststr. 8

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Grunewald
VERLEGEDATUM
21.08.2006

GEBOREN
16.06.1862 in Altenstadt
DEPORTATION
am 10.07.1942 nach Theresienstadt
WEITERE DEPORTATION
am 19.09.1942 nach Treblinka
ERMORDET
in Treblinka

Minna Baad geb. Bach wurde am 16. Juni 1862 in Altenstadt (Bayern) geboren.
In Berlin wohnte die Witwe in Grunewald in der Gneiststraße 8. Wie ihr vor 1939 gestorbener Ehemann mit Vornamen hieß, ist nicht in Erfahrung zu bringen.
Deportiert wurde Minna Baad, die gerade 80 Jahre alt geworden war, am gleichen Tag wie ihre Haus-Mitbewohnerin Jenny Michalski vom Anhalter Bahnhof in Berlin am 10. Juli 1942 in das Ghetto Theresienstadt, das ihr und anderen als „Alterssitz“ angepriesen worden war. Am 19. September 1942 ist sie dann nach Treblinka ins Vgernichtungslager gebracht worden.
Text: Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf. Quellen: Bundesarchiv; Häftlingsliste des Lagers Theresienstadt


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf