Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Walter Goldmann

Foto: Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf
VERLEGEORT
Schellendorffstr. 31

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Schmargendorf
VERLEGEDATUM
11.05.2010

GEBOREN
13.08.1925 in Köln
DEPORTATION
am 28.03.1942 nach Piaski
ERMORDET
in Piaski

Walter Goldmann ist am 13. August 1925 in Köln geboren. Er war eines der drei Kinder von Franz und Anita Goldmann. Zusammen mit seinen Eltern und einer jüngeren Schwester ist er am 28. März 1942 nach Piaski in Polen deportiert worden. Dort wurden alle ermordet.


Brigitte Brandeis geb. Frankfurther, die in Jerusalem lebte und früher in Berlin gelebt hatte und sich als „Freundin der Kinder“ ausgab, deren Schicksal sie allerdings „nicht kannte“, sich aber auf ihre „Bekanntschaft aus der Kinderzeit“ berief, füllte 1989 und 1999 in Jerusalem Gedenkblätter für die Gedenkstätte Yad Vashem aus.

Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf