Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Herta Jalowitz (geb. Flater)

Herta Jalowitz © OTFW
VERLEGEORT
Calvinstraße 27

BEZIRK/ORTSTEIL
Mitte – Moabit
VERLEGEDATUM
Mai 2004

GEBOREN
03.04.1896 in Konitz (Westpreußen) / Chojnice
DEPORTATION
am 02.03.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Herta Jalowitz wurde als Herta Flater in Konitz/Westpreußen (heute Chojnice) geboren. Ihr späterer Ehemann, David Jalowitz, wurde am 21.06.1893 in Kletzko, Kreis Gnesen in Posen geboren. In Berlin lebten sie gemeinsam in der Calvinstraße 27.

Kurz vor der Deportation wohnte das Ehepaar Jalowitz in der Solinger Straße 6, wo sie als Untermieter bei Bruno Gutmann gemeldet waren.Mit einem Abstand von vierzehn Tagen wurde zunächst Herta am 02.03.1943 nach Theresienstadt deportiert und dann ihr Mann David am 17.03.1943 mit dem sogenannten 4. großen Alterstransport. Für Herta sollten das Ghetto Theresienstadt den Tod bedeuten; David war einer der wenigen Überle­benden von Theresienstadt.


Biografische Zusammenstellung

Bürgerverein Luisenstadt e. V.