Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Lucie Kreide (geb. Plaut)

Foto: J.Held
VERLEGEORT
Wilmersdorfer Str. 102/103

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Charlottenburg
VERLEGEDATUM
17.03.2011

GEBOREN
09.08.1894 in Merseburg
FLUCHT IN DEN TOD
27.07.1942 in Berlin

Lucie Kreide geb. Plaut ist am 9. August 1894 in Merseburg (Sachsen) geboren, sie wohnte zunächst in Wittenberge, später zog sie zu ihrer drei Jahre älteren Schwester Martha Blumenthal nach Berlin. Lucie Kreide wohnte also in der Wilmersdorfer Straße 102/103. Dem Schicksal der Schwester, die mit ihrem Ehemann am 26. Februar 1943nach Auschwitz deportiert wurde, entzog sie sich durch einen Freitod. Schon vorher, als sie mit ihrem Abtransport rechnen musste, beging sie am 27. Juli 1942 Selbstmord.


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf