Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Luise Wachsner (geb. Lichtenberg)

Foto: Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf
VERLEGEORT
Paulsborner Str. 92

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Wilmersdorf
VERLEGEDATUM
21.05.2008

GEBOREN
02.02.1880 in Gleiwitz (Schlesien) / Gliwice
DEPORTATION
am 18.06.1942 nach Theresienstadt
WEITERE DEPORTATION
am 19.09.1942 nach Treblinka
ERMORDET
in Treblinka

Luise Wachsner geb. Lichtenberg, ist am 2. Februar 1880 in Gleiwitz (Schlesien) geboren und war mit Leo Wachsner, geb. am 9. Dezember 1873 in Alt Berun (Schlesien), verheiratet.

Im Berliner Adressbuch war Leo Wachsner bis 1933 als Kaufmann in der Küstriner Straße 22, der heutigen Damaschkestraße, eingetragen.

Das Ehepaar Wachsner, über dessen Leben nicht mehr viel bekannt ist, wurde zunächst aus seiner Wohnung in der Paulsborner Straße 92 in die Sammelstelle Große Hamburger Straße 26, ein ehemaliges jüdisches Altersheim, gebracht. Dann wurden beide am 18. Juni 1942 mit 100 Leuten vom Anhalter Bahnhof nach Theresienstadt deportiert. Und von da wurden sie am 19. September 1942 nach Treblinka weiter deportiert und dort ermordet.


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf