Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Margarete Friedländer (geb. Gutmann)

Foto:B.Plewa
VERLEGEORT
Giesebrechtstr. 10

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Charlottenburg
VERLEGEDATUM
08.05.2011

GEBOREN
27.12.1867 in Berlin
DEPORTATION
am 18.10.1941 nach Łódź / Litzmannstadt
ERMORDET
Dezember 1941 in Łódź / Litzmannstadt

Margarete Friedländer, geb. Gutmann, wurde am 27. Dezember 1867 in Berlin geboren. Sie war Witwe und lebte seit mindestens 1935 in der Giesebrechtstraße 10. Über ihre Familie und ihr Leben ist nichts bekannt. Margarete wurde am 18. Oktober 1941 mit dem ersten Transport verhafteter Juden nach Lodz deportiert. Sie war eine von 1091 Personen, die in einen Zug gepfercht wurden. Im selben Transport wie Sophie Kutner und Max Hirschfeldt, Max und Gertrud Zuttermann aus dem Nachbarhaus sowie Jenny Finkel aus der Giesebrechtstraße 5. Margarete Friedländers Name ist unter Nr. 277 aufgeführt und trägt den Vermerk „verstorben 2.12.41, Totenschein Nr. 14“ (3)


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf