Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Martin Lewin

Stolperstein Martin Lewin, Foto: Initiative Mitte
VERLEGEORT
Agricolastr. 21

BEZIRK/ORTSTEIL
Mitte – Moabit

GEBOREN
25.10.1885 in Bromberg (Posen) / Bydgoszcz
DEPORTATION
am 13.01.1943 nach Theresienstadt
WEITERE DEPORTATION
am 23.01.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Martin Lewin wurde am 25. Oktober 1885 in Bromberg/Posen (heute Bydgoszcz) geboren. Er wohnte mit seiner Frau Anna, geb. Simon, in der Agricolastr. 21 in Moabit. Mit dem „80. Alterstransport“ vom 31. Januar 1943 wurde das Ehepaar Lewin nach Theresienstadt deportiert, von dort am 23. Januar 1943 nach Auschwitz weiterverschleppt und ermordet.


Stolperstein, wahrscheinlich wegen Baumaßnahmen am Haus, verschwunden. Wurde am 30. Dezember 2021 wieder verlegt.

Biografische Zusammenstellung

Bürgerverein Luisenstadt e. V.