Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Dora Hahn (geb. Lewinsky)

Foto: A. Bukschat & C. Flegel
VERLEGEORT
Trautenaustr. 16

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Wilmersdorf
VERLEGEDATUM
29.04.2012

GEBOREN
26.07.1900 in Berlin
DEPORTATION
am 12.08.1942 nach Theresienstadt
WEITERE DEPORTATION
am 09.10.1944 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Dora Hahn, geb. Lewinsky, ist am 26. Juli 1900 in Berlin geboren. Sie war zur Zeit der Volkszählung am 17.5.1939 in der Trautenaustraße 16 bei ihrer Mutter Emma Lewinsky gemeldet. Von ihrem Mann ist nichts bekannt – auch nicht, ob sie vielleicht geschieden waren oder er gestorben war. Jedenfalls wurde Doris Hahn am 12. August 1942 wie Ihre Mutter über die Sammelstelle in der Großen Hamburger Straße 26 vom AnhalterBahnhof nach Theresienstadt deportiert, wo sie zunächst im Ghetto einquartiert wurde. Am 9. Oktober 1944 wurde sie nach Auschwitz weitertransportiert, wo sie ermordet worden ist.


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf