Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Jakob Julius Michalowski

Stolperstein für Jakob Julius Michalowski. Foto: OTFW.
VERLEGEORT
Bundesratufer 4

BEZIRK/ORTSTEIL
Mitte – Moabit
VERLEGEDATUM
Mai 2004

GEBOREN
04.04.1867 in Gollantsch (Posen) / Gołańcz
DEPORTATION
am 09.07.1942 nach Theresienstadt
TOT
04.05.1944 im Ghetto Theresienstadt

Jakob Julius Michalowski wurde am 4. April 1867 in Gollantsch/Posen (heute Gołańcz) geboren und war Kaufmann. Er lebte mit seiner Frau Klara, geborene Strenger, die am 16. Dezember 1878 in Berlin zur Welt kam, in Moabit, Bundesratufer 4. Jakob Michalowski war Eigentümer dieses Wohnhauses, bis die Nationalsozialisten ihn enteigneten.

Am 9. Juli 1942 wurden Jakob Julius und Klara Michalowski mit dem „18. Alterstransport“ nach Theresienstadt deportiert. Klara Michalowski überlebte das Konzentrationslager, während ihr Mann am 4. Mai 1944 dort umkam. Das Ehepaar Michalowski hatte ein Kind, das noch vor 1939 nach Amerika emigrieren konnte. Klara Michalowski emigrierte nach ihrer Befreiung aus Theresienstadt in die USA zu ihren Angehörigen.


Biografische Zusammenstellung

Bürgerverein Luisenstadt e. V.