Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Anna Ziegel

Stolpersteine für Israël und Golda Ziegel, für ihre Töchter Rosa (verh. Fuchs), Anna, Maria und Bertha sowie ihren Schwiegersohn Bruno Fuchs. Fotorechte: Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin.
VERLEGEORT
Greifenhagener Str. 13

BEZIRK/ORTSTEIL
Pankow – Prenzlauer Berg
VERLEGEDATUM
28.11.2012

GEBOREN
10.02.1918 in Berlin
FLUCHT
1939 Flucht nach Belgien; Interniert Mechelen
DEPORTATION
am 31.07.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Anna Ziegel kam am 10. Februar 1918 als Tochter des aus Polen stammenden Ehepaars Israel Ziegel (*15. Oktober 1881) und Golda Ziegel, geb. Henner (*6. Dezember 1889) in Berlin zur Welt. Sie hatte noch drei Geschwister: Rosa (*24.9.1915), Gottlieb Maria (*31.3.1919) und Bertha (*17.7.1927).

In Berlin machte Anna Ziegel eine Ausbildung zur Schneiderin, jedoch ist ungewiss, wie lange sie als solche beruflich tätig sein durfte. Die Familie flüchtete Ende der 1930er-Jahre nach Belgien. Anna Ziegel wurde dort am 19. April 1943 festgenommen und über das Sammellager Mechelen mit dem 21. Transport am 31. Juli 1943 zusammen mit ihren Eltern nach Auschwitz deportiert und ermordet.


Biografische Zusammenstellung

Seda Mimaroğlu-Seitz und Felix von Haselberg