Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Luise Rosenzweig (geb. Gruebel)

Stolpersteine für Luise Rosenzweig © Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin
VERLEGEORT
Torstr. 89

BEZIRK/ORTSTEIL
Pankow – Prenzlauer Berg
VERLEGEDATUM
August 2006

GEBOREN
06.02.1905 in Berlin
DEPORTATION
am 12.03.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Luise Rosenzweig, geb. Gruebel, wurde am 6. Februar 1905 in Berlin geboren. Sie wohnte vor ihrer Deportation mit ihren Kindern Lilian und Manfred, die 1932 und 1938 ebenfalls in Berlin zur Welt kamen, in der Lothringer Str. 34/35 (heute: Torstr. 89). Luise Rosenzweig und ihre Kinder wurden mit dem „36. Osttransport“ am 12.März 1943 nach Auschwitz deportiert und ermordet. Zu diesem Zeitpunkt war Lilian gerade elf Jahre alt geworden, ihr Bruder Manfred war vier Jahre alt.


Biografische Zusammenstellung

Bürgerverein Luisenstadt e. V.