Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Rosalie Borchardt

Stolperstein Rosalie Borchardt©H.-J. Hupka, 2014
VERLEGEORT
Helmstedter Str. 19

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Wilmersdorf
VERLEGEDATUM
02.12.2013

GEBOREN
02.06.1848 in Neustadt bei Pinne / Lwówek

Rosalie Borchardt, geb. Kwilecki, wurde geboren am 2. Juni 1848 in Neustadt bei Pinne (heute Pniewy in Polen). In ihrem Heimatort hatte sie mit ihrem Mann, dem Mühlenbesitzer Abraham Borchardt, geboren 1832, der bereits 1908 gestorben war, gelebt.

1909/1910 kam sie mit ihren erwachsenen Kindern Hugo (geboren1874), Maximilian (geboren 1879) und Dagmar (geboren 1883) nach Berlin. In die Helmstedter Straße 19 zog sie, zusammen mit ihrem unverheirateten Sohn Maximilian, am 10.10.1932 und lebte hier bis zu ihrem Tod.

Rosalie Borchardt starb 91jährig am 12. Juli 1939 und wurde auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee (Feld J, 4. Reihe, 26) begraben. Der Stein ist umgestürzt und nicht mehr lesbar.


Biografische Zusammenstellung

Recherchen und Text: Helmut Lölhöffel