Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Emmy Goldmann (geb. Lahnstein)

Emmy Goldmann © OTFW
VERLEGEORT
Uhlandstr. 155

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Wilmersdorf
VERLEGEDATUM
21.09.2013

GEBOREN
14.05.1880 in Frankfurt/Main
DEPORTATION
am 10.07.1942 nach Theresienstadt
WEITERE DEPORTATION
am 16.05.1944 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Emmy Goldmann geb. Lahnstein ist geboren am 14. Mai 1880 in Frankfurt am Main. Sie war mit dem Ingenieur Max Goldmann verheiratet.

Beide Eheleute wurden zwangsweise in die Trautenaustraße 20 umquartiert, bevor sie deportiert wurden. Zunächst mussten sie sich in der Sammelstelle Große Hamburger Straße 26 registrieren lassen. Dann wurden sie vom Anhalter Bahnhof in einem von zwei mit 100 Leuten besetzten Zugwaggons nach Theresienstadt gebracht. Am 16. Mai 1944 sind sie dann nach Auschwitz gefahren worden, wo sie ermordet wurden.


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf