Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Regina Landau (geb. Storch)

Stolperstein Regina Landau Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka
VERLEGEORT
Wielandstraße 32

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Charlottenburg
VERLEGEDATUM
18.10.2014

GEBOREN
05.05.1880 in Görlitz / Gorlice (Kleinpolen)
DEPORTATION
am 04.03.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Regina Landau wurde am 5.Mai 1880 in Görltz (Gorlice) geboren, ihr Mädchenname war Storch. Von 1932 an wohnte sie mit ihrem am 8. April 1921 in Berlin geborenen Sohn Martin in der Wielandstraße 29, im Adressbuch war sie zunächst als „Frau“, ab 1933 als „Privatiere“ eingetragen. Drei Tage nach ihrem 21 Jahre alten Sohn wurde sie vom Bahnhof Grunewald am 4. März 1943 nach Auschwitz deportiert, dort ist sie ermordet worden.


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf