Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Stephan Hirsch

Stolperstein Stephan Hirsch © OTFW
VERLEGEORT
Thomasiusstraße 17

BEZIRK/ORTSTEIL
Mitte – Moabit
VERLEGEDATUM
24.09.2015

GEBOREN
27.04.1907 in Berlin
DEPORTATION
am 16.06.1943 von Thomasiusstraße 17 in das KZ Theresienstadt
ERMORDET
30.07.1944 in Theresienstadt

Über Stephan Hirsch ist wenig bekannt. Er lebte spätestens seit den 1930er Jahren mit seiner Mutter, der Witwe Helene Hirsch, in der Thomasiusstraße 17.
Stephan Hirsch und seine Mutter waren beide gebürtige Berliner. Helene Hirsch war bis 1942 im Berliner Adressbuch gelistet; da war sie 66 Jahre alt. Ob sie zu dieser Zeit in Berlin verstorben ist oder von nun an auf der Flucht war, ist nicht bekannt.
Ihr Sohn Stephan lebte bis zuletzt in der gemeinsamen Erdgeschosswohnung. Am 16. Juni 1943 wurde er im Alter von 36 Jahren in das KZ Theresienstadt deportiert, wo er ein Jahr später, am 30. Juli 1944 den Tod fand.


Biografische Zusammenstellung

Oliver Geiger