Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Else Hanau (geb. Mayer)

Stolperstein für Else Hanau, Foto: Stolpersteine-Initiative CW, H.j. Hupka, 2014
VERLEGEORT
Delbrückstraße 19

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Grunewald
VERLEGEDATUM
15.05.2014

GEBOREN
24.01.1885 in Chicago
FLUCHT IN DEN TOD
02.06.1942 in Berlin

Else Hanau geb. Mayer wurde am 23. August 1878 in Chicago geboren. Sie wohnte mit Adolf Hanau, vermutlich ihrem Mann, und Babette Mayer, vermutlich ihrer Mutter, in einer Wohnung in der Delbrückstraße 19, sie sei allerdings „1939 verzogen“, notierte die Meldebehörde.
Am 2. Juni 1942 – eine Woche nach der ersten Deportation Adolf Hanaus nach Sachsenhausen – beging sie Selbstmord.


Biografische Zusammenstellung

Helmut Lölhöffel