Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Johanna Caspary (geb. Isaac)

VERLEGEORT
Varziner Str. 13-14

BEZIRK/ORTSTEIL
Tempelhof-Schöneberg – Friedenau
VERLEGEDATUM
15.11.2015

GEBOREN
24.06.1886 in Berlin
DEPORTATION
am 14.09.1942 von Berlin nach Theresienstadt
WEITERE DEPORTATION
am 19.04.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Johanna Isaac wurde 24.6.1886 in Berlin geboren. Sie heiratete Felix Caspary und wohnte ab 1937 mit ihm, sowie mit Schwager und Schwägerin Simon und Rosa Sachs zwangsweise zur Untermiete bei Jakob Mokry in der Varziner Str. 13-14. Johanna Caspary musste als Zwangsarbeiterin bei Siemens & Halske in Spandau, Zitadellenweg, arbeiten. Als sie im April 1943 die Vermögenserklärung abgeben musste war der Hauptmieter Jakob Mokry schon deportiert. Die Vermögenseinziehungsverfügung vom 1.
Februar 1943 wurde ihr am 16. April 1943 in der Sammelstelle Große Hamburger Straße 26 zugestellt . Eine Räumung des Zimmers war nicht erforderlich: im Juni 1943 war die Wohnung wieder bewohnt. Johanna Caspary wurde am 19. April 1943 nach Auschwitz deportiert und dort ermordet.


Biografische Zusammenstellung

Museum Tempelhof-Schöneberg