Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Gertrud Friedländer (geb. Margoliner)

VERLEGEORT
Willmanndamm 5

BEZIRK/ORTSTEIL
Tempelhof-Schöneberg – Schöneberg
VERLEGEDATUM
16.03.2018

GEBOREN
11.06.1889 in Obornik
DEPORTATION
am 25.01.1942 nach Riga
ERMORDET
30.01.1942 in Riga

Das Ehepaar Josef und Getrud Friedländer geb. Margoliner hatte zwei Söhne. Max Friedländer geboren am 25.05.1916 in Obornik, Posen und Gehard Friedländer geb. am 04.11.1918 ebenfalls in Obornik, Posen. Max wanderte 1934 nach Palästina aus und starb am 25.01.2001 in Israel.Gerhard wanderte 1938 nach Australien aus und verstarb in Sidney am 29.02.1980 in Sidney.


Biografische Zusammenstellung

Museum Tempelhof-Schöneberg