Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Anna Ruhemann

Stolperstein Anna Ruhemann © H. Schlierike
VERLEGEORT
Potsdamerstr. 63

BEZIRK/ORTSTEIL
Steglitz-Zehlendorf – Lichterfelde
VERLEGEDATUM
23.02.2019

GEBOREN
29.12.1866 in Berlin
DEPORTATION
am 03.10.1942 nach Theresienstadt
ERMORDET
05.12.1942 in Theresienstadt

Anna Ruhemann wurde am 29.12.1866 in Berlin geboren. Zum Zeitpunkt der Volkszählung 1939 wohnte sie in der Potsdamer Straße 63, die bis 1933 Benzmannstr. benannt war. Danach zog sie - der genaue Zeitpunkt ist unbekannt - in die Elisenstraße 24 in Steglitz in den 1. Stock, als Untermieterin "bei Schäfer" ein. Sie war ledig; ob sie eine Berufsausbildung hatte, ist nicht bekannt.

Anna Ruhemann wurde mit dem 3. großen Alterstransport am 3.Oktober 1942 vom Bahnhof Grunewald aus in einem Güterwagentransport mit der Zugnummer DA 523 nach Theresienstadt deportiert. In diesem Transport, der am 4.Oktober 1942 mit der Transportbezeichnung I/71 ankam, befanden sich 1021 Menschen.
72 Deportierte aus diesem Transport haben den Holocaust überlebt. Die 76-jährige Anna Ruhemann war vermutlich bereits nahezu verstorben, als sie in Theresienstadt ankam. Ihr offizielles Todesdatum ist der 5.Dezember 1942.


Biografische Zusammenstellung

Harald Schlierike