Heinrich Wedel

Verlegeort
Cuxhavener Straße 14
Historischer Name
Dortmunder Str. 9
Bezirk/Ortsteil
Hansaviertel
Geboren
04. April 1874
Deportation
am 28. Juli 1942 nach Theresienstadt
Ermordet
im Ghetto Theresienstadt
  • Stolperstein für Heinrich Wedel.
    Stolperstein für Heinrich Wedel. Foto: OTFW.

    Stolperstein für Heinrich Wedel. Foto: OTFW.

Heinrich Wedel wurde am 4. April 1874 in Dresden geboren. Er wohnte seit dem 1. April 1940 in der Cuxhavener Straße 14 als Untermieter in einem möblierten Zimmer. Seine Vermögenserklärung, mittels derer später sein Vermögen eingezogen wurde, ist datiert auf den 19. Juli 1942. Unmittelbar nach der Erklärung musste er sich im Sammellager in der Großen Hamburger Straße 26 einfinden. Von dort aus wurde er mit dem „31. Alterstransport“ vom 28. Juli 1942 nach Theresienstadt deportiert. Nach einem Monat im Ghetto war der 68-Jährige tot. Das Todesdatum ist der 27. September 1942.

Heinrich Wedel wurde am 4. April 1874 in Dresden geboren. Er wohnte seit dem 1. April 1940 in der Cuxhavener Straße 14 als Untermieter in einem möblierten Zimmer. Seine Vermögenserklärung, mittels derer später sein Vermögen eingezogen wurde, ist datiert auf den 19. Juli 1942. Unmittelbar nach der Erklärung musste er sich im Sammellager in der Großen Hamburger Straße 26 einfinden. Von dort aus wurde er mit dem „31. Alterstransport“ vom 28. Juli 1942 nach Theresienstadt deportiert. Nach einem Monat im Ghetto war der 68-Jährige tot. Das Todesdatum ist der 27. September 1942.