Erna Neumann geb. Lindemann

Verlegeort
Hohenzollernstraße 24
Bezirk/Ortsteil
Wannsee
Verlegedatum
2009
Geboren
29. Juli 1896
Deportation
am 12. Januar 1943 nach Auschwitz
Ermordet
in Auschwitz
  • Erna Neumann © Projekt-Stolpersteine Teltow-Zehlendorf

    Erna Neumann © Projekt-Stolpersteine Teltow-Zehlendorf

  • Die nach Bauarbeiten 2022 neu verlegten Steine Bild: Offermann

    Die nach Bauarbeiten 2022 neu verlegten Steine Bild: Offermann

Erna Lindemann kam am 29. Juli 1896 in Berlin als Tochter des Fabrikanten Paul Lindemann und seiner Frau Amalie geborene Levy zur Welt.<br />
Sie heiratete 1919 in Berlin-Wilmersdorf den Diplom-Ingenieur Dr. Friedrich Neumann. Der Sohn Heinz Peter wurde am 29. Juli 1922 geboren. Die Familie lebte in der Württembergischen Straße 30, bis sie in das von ihrem Vater erbaute Sommerhaus in der Hohenzollernstraße 24 in Wannsee zog.<br />
Ihr Mann emigrierte mit Heinz Peter vor 1939 über Holland nach England. <br />
Aus der Hohenzollernstraße wurde Erna am 12. Januar 1943 nach Auschwitz deportiert, ihre Eltern einen Tag später nach Theresienstadt.

Erna Lindemann kam am 29. Juli 1896 in Berlin als Tochter des Fabrikanten Paul Lindemann und seiner Frau Amalie geborene Levy zur Welt.
Sie heiratete 1919 in Berlin-Wilmersdorf den Diplom-Ingenieur Dr. Friedrich Neumann. Der Sohn Heinz Peter wurde am 29. Juli 1922 geboren. Die Familie lebte in der Württembergischen Straße 30, bis sie in das von ihrem Vater erbaute Sommerhaus in der Hohenzollernstraße 24 in Wannsee zog.
Ihr Mann emigrierte mit Heinz Peter vor 1939 über Holland nach England.
Aus der Hohenzollernstraße wurde Erna am 12. Januar 1943 nach Auschwitz deportiert, ihre Eltern einen Tag später nach Theresienstadt.