Dr. Martin Cohn

Verlegeort
Köpenicker Str. 103
Bezirk/Ortsteil
Mitte
Geboren
06. Juni 1884
Beruf
Zahnarzt
Deportation
am 12. März 1943 nach Auschwitz
Ermordet
in Auschwitz
  • Stolperstein Martin Cohn © OTFW
    Stolperstein Martin Cohn © OTFW

    Stolperstein Martin Cohn © OTFW

Herr Dr. Martin Cohn wurde am 06.06.1884 in Berlin geboren.<br />
<br />
Die Approbation als Zahnarzt erhielt er im Jahr 1912.<br />
<br />
Eine eigenständige Zahnarztpraxis betrieb er in Berlin, SO 16, Köpenicker Str. 103.<br />
<br />
Nach dem Entzug der Kassenzulassung wegen jüdischer Abstammung praktizierte Dr. Martin Cohn zunächst noch als Zahnbehandler für Juden. Die letzte bekannte Wohnadresse befand sich in Berlin Charlottenburg, Niebuhrstr. 70. Von dort wurde Dr. Cohn mit dem 36. Transport am 12.03.1943 nach Auschwitz deportiert. Bei der Befreiung des Konzentrationslagers gehörte er nicht zu den Überlebenden.

Herr Dr. Martin Cohn wurde am 06.06.1884 in Berlin geboren.

Die Approbation als Zahnarzt erhielt er im Jahr 1912.

Eine eigenständige Zahnarztpraxis betrieb er in Berlin, SO 16, Köpenicker Str. 103.

Nach dem Entzug der Kassenzulassung wegen jüdischer Abstammung praktizierte Dr. Martin Cohn zunächst noch als Zahnbehandler für Juden. Die letzte bekannte Wohnadresse befand sich in Berlin Charlottenburg, Niebuhrstr. 70. Von dort wurde Dr. Cohn mit dem 36. Transport am 12.03.1943 nach Auschwitz deportiert. Bei der Befreiung des Konzentrationslagers gehörte er nicht zu den Überlebenden.