Eugenie Boehm geb. Gernsheim

Verlegeort
Landgrafenstraße 11
Bezirk/Ortsteil
Mitte
Verlegedatum
25. März 2015
Geboren
19. September 1867
Deportation
am 10. September 1942 nach Theresienstadt
Ermordet
27. September 1942 in Theresienstadt
  • Eugenie Boehm © OTFW
    Eugenie Boehm © OTFW

    Eugenie Boehm © OTFW

Nach Angabe von Angehörigen wurde Frau Boehm zwangsweise in der Prinz-Handjery-Straße 76 in Zehlendorf untergebracht, der Adresse, die im Berliner Gedenkbuch vermerkt ist. Vorher lebte sie viele Jahre glücklich in der Landgrafenstraße 11 in Mitte, wo der Stolperstein verlegt ist.<br />
<br />
Eine Biografie konnte die Familie nicht beisteuern.<br />
<br />
Der Stein muss der Initiative Mitte zugfeordnet werden.

Nach Angabe von Angehörigen wurde Frau Boehm zwangsweise in der Prinz-Handjery-Straße 76 in Zehlendorf untergebracht, der Adresse, die im Berliner Gedenkbuch vermerkt ist. Vorher lebte sie viele Jahre glücklich in der Landgrafenstraße 11 in Mitte, wo der Stolperstein verlegt ist.

Eine Biografie konnte die Familie nicht beisteuern.

Der Stein muss der Initiative Mitte zugfeordnet werden.