Marie Kairies geb. Springer

Verlegeort
Liebenwalder Straße 44
Historischer Name
LIebenwalder Straße 44
Bezirk/Ortsteil
Wedding
Geboren
25. Februar 1870
Deportation
am 19. Januar 1942 nach Riga
Ermordet
im Ghetto Riga
  • Marie Kairies © OTFW
    Marie Kairies © OTFW

    Marie Kairies © OTFW

In der Liebenwalderstr. 44 im Wedding lebte Mitte der 1930er Jahre die Witwe und Rentnerin Marie Kairies, geb. Springer. Sie wurde am 25. Februar 1870 in Schnaittach in Bayern geboren. In ihrer 2-Zimmer-Wohnung beherbergte sie Paul Sube als Untermieter, er starb an Tuberkulose. Marie Kairies wurde am 19. Januar 1942 mit dem „IX. Transport“ nach Riga deportiert und ermordet.

In der Liebenwalderstr. 44 im Wedding lebte Mitte der 1930er Jahre die Witwe und Rentnerin Marie Kairies, geb. Springer. Sie wurde am 25. Februar 1870 in Schnaittach in Bayern geboren. In ihrer 2-Zimmer-Wohnung beherbergte sie Paul Sube als Untermieter, er starb an Tuberkulose. Marie Kairies wurde am 19. Januar 1942 mit dem „IX. Transport“ nach Riga deportiert und ermordet.