Anna Isaacsohn geb. Ranschoff

Verlegeort
Mommsenstraße 6
Bezirk/Ortsteil
Charlottenburg
Geboren
04. Dezember 1875
Deportation
am 17. August 1942 nach Theresienstadt
Ermordet
06. November 1942 in Theresienstadt
  • Anna Isaacsohn © OTFW

    Anna Isaacsohn © OTFW

Anna Isaacsohn geb.Ranschoff ist am 4. Dezember 1875 in Hannover geboren. Mit ihrem Mann Abraham lebte sie seit mindestens 1930 in dem prächtigen Wohnhaus an der Mommsenstraße 6. Vom Sammellager Große Hamburger Straße, einem ehemaligen jüdischen Altersheim, wurden sie und ihr Mann am 17. August 1942 vom Bahnhof Grunewald mit 1003 Menschen nach Theresienstadt deportiert. Am 6. November 1942 ist sie dort umgekommen – elf Tage nach ihrem neun Jahre älteren Ehemann.

Anna Isaacsohn geb.Ranschoff ist am 4. Dezember 1875 in Hannover geboren. Mit ihrem Mann Abraham lebte sie seit mindestens 1930 in dem prächtigen Wohnhaus an der Mommsenstraße 6. Vom Sammellager Große Hamburger Straße, einem ehemaligen jüdischen Altersheim, wurden sie und ihr Mann am 17. August 1942 vom Bahnhof Grunewald mit 1003 Menschen nach Theresienstadt deportiert. Am 6. November 1942 ist sie dort umgekommen – elf Tage nach ihrem neun Jahre älteren Ehemann.