Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

19.10.: Vortrag „Berufsverbrecher“ – marginalisierte Opfer des Nationalsozialismus

Donnerstag, 19. Oktober 2017
-
18:00
,
Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Am Donnerstag, den 19. Oktober 2017 findet um 18.00 Uhr im Saal A im zweiten Stock der Gedenkstätte Deutscher Widerstand eine Veranstaltung zum Thema „Berufsverbrecher“ – marginalisierte Opfer des Nationalsozialismus statt.
Frank Nonnenmacher und Dagmar Lieske werden hier die Ergebnisse ihrer Arbeiten präsentieren.

Prof. Dr. Frank Nonnenmacher ist emeritierter Professor der Didaktik der Sozialwissenschaften und Politischen Bildung. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen hat er in seinem 2014 erschienenen Buch „`Du hattest es besser als ich`. Zwei Brüder im 20. Jahrhundert“ die wechselvollen Lebenswege seines Vaters und seines Onkels rekonstruiert.
Dr. Dagmar Lieske ist Postdoc-Stipendiatin der Gerda Henkel Stiftung und Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin. Ihre 2016 erschienene Dissertation „Unbequeme Opfer? `Berufsverbrecher´ als Häftlinge im KZ Sachsenhausen“ ist eine der ersten Forschungsarbeiten zu dieser Verfolgtengruppe.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.