Manfred Rosenzweig

Verlegeort
Torstr. 89
Historischer Name
Lothringer Str. 34/35
Bezirk/Ortsteil
Prenzlauer Berg
Verlegedatum
2006
Geboren
03. April 1938
Deportation
am 12. März 1943 nach Auschwitz
Ermordet
in Auschwitz
  • Stolpersteine für Manfred Rosenzweig
    Stolpersteine für Manfred Rosenzweig © Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin

    Stolpersteine für Manfred Rosenzweig © Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin

Manfred Rosenzweig wurde am 3. April 1938 in Berlin geboren. Er war der das zweite Kind von Luise Rosenzweig, geb. Gruebel, die 1932 die ältere Schwester Lilian zur Welt gebracht hatte. Die Familie lebte vor ihrer Deportation in der Lothringer Str. 34/35 (heute: Torstr. 89). Manfred Rosenzweig, gerade einmal vier Jahre alt, wurde, zusammen mit seiner Mutter und der Schwester, am 12. März 1943 mit dem „36. Osttransport“ nach Auschwitz deportiert und ermordet.

Manfred Rosenzweig wurde am 3. April 1938 in Berlin geboren. Er war der das zweite Kind von Luise Rosenzweig, geb. Gruebel, die 1932 die ältere Schwester Lilian zur Welt gebracht hatte. Die Familie lebte vor ihrer Deportation in der Lothringer Str. 34/35 (heute: Torstr. 89). Manfred Rosenzweig, gerade einmal vier Jahre alt, wurde, zusammen mit seiner Mutter und der Schwester, am 12. März 1943 mit dem „36. Osttransport“ nach Auschwitz deportiert und ermordet.