Skip to main content
Skip to content Skip to navigation

Heinz Kuttner

Stolpersteine für Heinz und Irma Kuttner. Copyright: Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin
LOCATION
Penzberger Str. 4

DISTRICT
Tempelhof-Schöneberg – Schöneberg
STONE WAS LAID
11/02/2011

BORN
01/26/1906 in Berlin
OCCUPATION
Oberbauarbeiter bei der Deutschen Reichsbahn
DEPORTATION
on the 24th of August 1943 to Auschwitz
MURDERED
in Auschwitz

Heinz Kuttner und seine Frau Irma wurden wegen ihrer jüdischen Abstammung verfolgt und schließlich am 24. August 1942 gemeinsam in ein Vernichtungslager deportiert.

Nach Recherchen in den Berliner Adressbüchern von 1939 bis 1942, im Brandenburgischen Landeshauptarchiv, auch bundesweit zuständig für die sogenannten Vermögensakten der Nazis, und Recherchen im Katasteramt Berlin Schöneberg gibt es über das Ehepaar Kuttner folgende Erkenntnisse:

Aus den Vermögensakten geht nicht hervor, dass die Kuttners bemerkenswertes Vermögen besaßen.

Der letzte bekannte Wohnort bleibt die Speyerer Str. 23 in W 30 Berlin (Berlin-Schöneberg). Diesen Teil der Speyerer Strasse gibt es nicht mehr. Sie führte ursprünglich von der Martin-Luther-Straße bis zum Bayrischen Platz. Durch Kriegseinwirkungen, aber auch aus späteren städtebaulichen Planungen wurde das gesamte Wohngebiet nördlich vom Bayrischen Platz umgewidmet und symmetrischer aufgebaut. Dadurch verschwand der Teil der Speyerer Strasse völlig. Die verbindlichen Unterlagen des Katasteramtes Schönberg ließen aber die Ermittlung zu, dass das Haus Speyerer Str. 23. heute als das Grundstück Penzberger Str. Nummer 4 gelten kann.


Biographical Compilation

Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin