Skip to main content
Skip to content Skip to navigation

Bertha Hirschfeld (born Fersenheim)

Foto: F.Siebold
LOCATION
Regensburger Str. 16

DISTRICT
Charlottenburg-Wilmersdorf – Wilmersdorf
STONE WAS LAID
05/22/2012

BORN
09/16/1873 in Berlin
DEPORTATION
on the 25th of January 1942 to Riga
MURDERED
in Riga

Bertha Hirschfeld, geboren als Bertha Fersenheim am 16. September 1873 in Berlin, war wie Adolphine Wiener Untermieterin bei der verwitweten Martha Petuchowski. Sie trat am 17. Februar 1919 aus der Jüdischen Gemeinde aus und der evangelischen Kirche bei. Es gibt eine Karteikarte, die vermutlich 1939 in Zusammenhang mit der Bildung der Reichsvereinigung der Juden in Deutschland angelegt wurde. Diese weist aus, dass sie nach nationalsozialistischer Definition nach wie vor als Jüdin galt und zwangsweise Mitglied der Reichsvereinigung sein musste.

Die drei Frauen wurden gemeinsam am 25. Januar 1942 vom Gleis 17 des Bahnhofs Grunewald in einem Güterzug nach Riga deportiert und wahrscheinlich nach ihrer Ankunft erschossen.


Biographical Compilation

Helmut Lölhöffel - Stolpersteininitiative Charlottenburg-Wilmersdorf