Siegbert Freiberg

Location 
Torstr. 106
Historical name
Lothringer Straße 57
District
Mitte
Stone was laid
2019
Born
1926
Occupation
Arbeiter
Forced Labour
Arbeiter (Borsigwerke, Berlin)
Survived
  • Max und Siegbert Freiberg während ihrer on-air Reunion, July 6, 1947 (c) The Yiddish Radio Project
    Max und Siegbert Freiberg während ihrer on-air Reunion, July 6, 1947 (c) The Yiddish Radio Project

    Max und Siegbert Freiberg während ihrer on-air Reunion, July 6, 1947 (c) The Yiddish Radio Project

  • Siegbert mit seinem Vater Max, kurz nach der Reunion 1947 (c) The Yiddish Radio Project
    Siegbert mit seinem Vater Max, kurz nach der Reunion 1947 (c) The Yiddish Radio Project

    Siegbert mit seinem Vater Max, kurz nach der Reunion 1947 (c) The Yiddish Radio Project

  • Siegbert mit seinem Vater Max,1948 in New York City (c) The Yiddish Radio Project
    Siegbert mit seinem Vater Max,1948 in New York City (c) The Yiddish Radio Project

    Siegbert mit seinem Vater Max,1948 in New York City (c) The Yiddish Radio Project

  • Max und Siegbert Freiberg, 1954 in New York (c) The Yiddish Radio Project
    Max und Siegbert Freiberg, 1954 in New York (c) The Yiddish Radio Project

    Max und Siegbert Freiberg, 1954 in New York (c) The Yiddish Radio Project

  • Siegbert Freiberg am Grab seines Vaters Max in New York (c) The Yiddish Radio Project
    Siegbert Freiberg am Grab seines Vaters Max in New York (c) The Yiddish Radio Project

    Siegbert Freiberg am Grab seines Vaters Max in New York (c) The Yiddish Radio Project

  • Siegbert Freiberg mit seiner Frau Herta, Queens, New York (c) The Yiddish Radio Project
    Siegbert Freiberg mit seiner Frau Herta, Queens, New York (c) The Yiddish Radio Project

    Siegbert Freiberg mit seiner Frau Herta, Queens, New York (c) The Yiddish Radio Project

  • Siegbert Freiberg wurde von der US Armee eingezogen, um in Korea zu kämpfen. 1950 (c) The Yiddish Radio Project
    Siegbert Freiberg wurde von der US Armee eingezogen, um in Korea zu kämpfen. 1950 (c) The Yiddish Radio Project

    Siegbert Freiberg wurde von der US Armee eingezogen, um in Korea zu kämpfen. 1950 (c) The Yiddish Radio Project