Skip to main content
Skip to content Skip to navigation

Klaus Ulrich Freund

Stolperstein für Klaus Ulrich Freund. Copyright: MTS
LOCATION
Heilbronner Str. 21

DISTRICT
Tempelhof-Schöneberg – Schöneberg
STONE WAS LAID
07/16/2007

BORN
04/16/1927 in Breslau (Schlesien) / Wrocław
FORCED LABOUR
Arbeiter (Schutz vor Deportation)
at
Blindenwerkstatt Otto Weidt
DEPORTATION
on the 9th of December 1942 to Auschwitz
MURDERED
in Auschwitz

Klaus Ulrich Freund wurde am 16. April 1927 als Sohn von Dr. Hans Freund und seiner Frau Margot Freund, geborene Schäfer, in Breslau geboren. Er wohnte in der elterlichen Wohnung in der Heilbronner Straße 21 in Berlin-Schöneberg bis November 1942 und anschließend in der Wielandstraße 29 in Berlin-Charlottenburg. Er war Arbeiter in der Blindenwerkstatt von Otto Weidt, bis er am 9. Dezember 1942 nach Auschwitz-Birkenau deportiert und dort ermordet wurde.


Biographical Compilation

Museum Tempelhof-Schöneberg