Skip to main content
Skip to content Skip to navigation

Bianka Herzog

Foto:B.Plewa
LOCATION
Giesebrechtstr. 01

DISTRICT
Charlottenburg-Wilmersdorf – Charlottenburg
STONE WAS LAID
05/08/2011

BORN
01/13/1903 in Wien
DEPORTATION
on the 13th of January 1942 to Riga
LATER DEPORTED
on the 1st of October 1944 to Stutthof / Sztutowo
MURDERED
10/01/1944 in Stutthof

Bianka Herzog wurde am 13. Januar 1903 in Wien geboren. Sie war nicht verheiratet und lebte mit ihrer 6 Jahre jüngeren Schwester Elsa in Berlin, zuletzt in der Giesebrechtstraße 1. Bianka verdiente sich ihren Lebensunterhalt als Büroangestellte. Elsa übersiedelte im Oktober 1938 in ihre Geburtsstadt Wien. Über die näheren Lebensumstände der Schwestern ist nichts bekannt.

Im Januar 1942 musste Bianka sich in der Sammelstelle Levetzowstraße 7-8, der früheren Synagoge, einfinden. Am 13. Januar 1942, ihrem 39. Geburtstag, wurde sie bei bitterer Kälte zusammen mit 1035 Menschen von Berlin-Grunewald nach Riga deportiert. Bianka widerstand den unmenschlichen Bedingungen und Behandlungen im Ghetto fast zwei Jahre. Vermutlich war sie dann zu schwach. Am 1. Oktober 1944 wurde sie ins Konzentrationslager Stutthof bei Danzig deportiert und dort umgebracht.


Biographical Compilation

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf