Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Engagement für Stolpersteine

Das Projekt Stolpersteine bietet viele verschiedene Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement.
Zum einen können Stolpersteine selbst initiiert werden – notwendig dafür ist die Recherche der Biografie, bei der die Lebensdaten, das Schicksal, die Stationen der Verfolgung und der letzte freiwillig gewählte Wohnort zentrale Punkte darstellen. Stolpersteine in Ihrer Umgebung können aber auch regelmäßig geputzt werden, um ihrer Verwitterung und dadurch entstehenden Unlesbarkeit vorzubeugen. Hierfür bedarf es keiner Anmeldung, dennoch können Sie natürlich eine Putzpatenschaft eingehen.
Zum anderen können Sie sich in einer der vielen lokalen Stolpersteininitiativen engagieren. Die Initiativen kümmern sich um die Anmeldungen und Verlegungen von Stolpersteinen in ihren Kiezen, wozu auch die Kommunikation mit Angehörigen und die Recherche zu den Biografien gehören.
Schließlich gibt es die Möglichkeit, sich wissenschaftlich zu betätigen und in Absprache mit der Koordinierungsstelle und den lokalen Bezirksinitiativen fehlende Biografien zu recherchieren und zu schreiben.
Ein eigenes Feld im Engagement bilden pädagogische Projekte – wenn Sie hierzu Genaueres wissen wollen, finden Sie dies unter „Pädagogik“.