Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Gertrud Lindenbaum

Stolperstein für Gertrud Lindenbaum - Foto: Projekt-Stolpersteine Teltow-Zehlendorf
VERLEGEORT
Schützallee 45

BEZIRK/ORTSTEIL
Steglitz-Zehlendorf – Zehlendorf
VERLEGEDATUM
25.09.2006

GEBOREN
29.11.1886 in Berlin
DEPORTATION
am 17.05.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Gertrud Golde Lindenbaum kam am 29. November 1886 in Berlin als Tochter des Schneidermeisters Josef Lindenbaum und seiner Frau Emma geborene Hopp zur Welt.
Sie blieb ledig, wurde Buchhalterin und lebte ab 1934 in der Onkel-Tom-Straße 120 und ab 1939 in der Schützallee 45.
Sie musste noch einmal umziehen und zwar in die Ludwigkirchstraße 14 zu Altmann, von dort wurde sie am 17. Mai 1943 in das KZ Auschwitz deportiert, wo sie zu einem unbekannten Zeitpunkt ermordet wurde.


Biografische Zusammenstellung