Archiv

9. Mai 2024 "Auf Spurensuche: Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Nord-Neukölln"

12:30

In Neukölln erinnern insgesamt 11 Stolpersteine an Frauen, die Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisteten. Ihre Motive waren so breit und vielfältig wie ihre Handlungen: Flugblätter herstellen und verbreiten, Kontakte und Informationen vermitteln, Kurierdienste leisten bis zum Sammeln geheimer Informationen. Wir begeben uns auf eine Spurensuche in Nord-Neukölln.

Dauer: 1,5 - 2 Stunden, ca. 2 Kilometer

Anmeldung: <Trille@frauen-im-widerstand.de>
Der Treffpunkt wird nach Anmeldung mitgeteilt. 

3. Mai 2024 "Stolpersteinspaziergang südlich der Frankfurter Allee"

17:00

In dem Rundgnag werden die umliegenden Stolpersteine aufgesuchen, die Biografien der Verfolgten vortragen und die Stolpersteine geputzt. Hierbei wird der Gedenkort für die Mitstreiter der Roten Kapelle mit einbezogen.

Treffpunkt:  an den Stolpersteinen von Max und Herta Wartenburg, Frankfurter Allee 172 (Ecke Schulze Boysen Straße) 10365 Berlin

Dauer: ca. 1 Stunde

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

8. Mai 2024 "Spaziergang zu Stolpersteinen und Zwangsräumen in Mitte"

17:00

Im Spaziergang werden die Zwangsräume und andere Benachteiligungen für als jüdisch eingestufte Bewohner:Innen in Berlins Mitte zwischen der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten 1933 und der Befreiung der Stadt Anfang Mai 1945 behandelt.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Südausgang U8 Bernauer Straße, vor der Brunnenstraße 41, 10115 Berlin

Um eine Anmeldung unter 030-449 32 27 mit Nachricht auf den AB wird gebeten, eine spontane Teilnahme ist dennoch möglich. 

9. Mai 2024 "Stolpersteine rund um den Marheinekeplatz"

14:00

Rund um den Marheinekeplatz erinnern Stolpersteine und Gedenktafeln
an ehemalige jüdische Bewohner. Aber auch an einen Boxer wird erinnert,
der als Sinto Opfer der NS-Verfolgung wurde, ebenso an einen Homosexuellen,
ein Opfer der Euthanasie sowie einen Widerstandskämpfer.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: U-Bhf. Gneisenaustraße, Ausgang Zossener Straße

EIne Anmeldung ist nicht nötig. 

 

25. Mai 2024 "Vom Bayerischen Platz nach Westen ins nahe Wilmersdorf"

13:00

Wir laufen u.a. durch die Stübbenstr, Bamberger Str., Jenaer Str., Helmstedter Str. und informieren unterwegs zu Zwangsräumen, zu Stolpersteinen und zu diversen Berliner Gedenktafeln.

Dauer: etwa 1,5 Stunden
Treffpunkt am Bayerischen Löwen, Bayerischer Platz 1, 10779 Berlin

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

 

 

 

4. Mai 2024 "Erinnerungskultur - Gedenken zum Tag der Befreiung 8.5.1945 in Charlottenburg"

11:00

Wir werden uns auf den Spuren des Gedenkens in Charlottenburg bewegen. Wir starten am Amtsgericht und durch die Witzlebenstr., wo wir Halt bei einigen Stolpersteinen machen, zum ehemaligen Reichskriegsgericht mit seinen Gedenktafeln am Witzlebenplatz. Auf weitere Stolpersteine werden wir am Lietzenseeufer, in der Trendelenburgstr. und in der Friedbergstr. aufmerksam machen. In der Friedbergstr. wird der Rundgang enden.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt ist das Treblinka Denkmal vor dem Amtsgericht Charlottenburg, Amtsgerichtspl. 1, 14057 Berlin

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

5. Mai 2024 Spaziergang Weißensee "Befreiung.Erinnerung.Gedenken."

13:30

Ein Spaziergang vom Denkmal für die Opfer des Faschismus am Weißensee zu den
11 Stolpersteinen für die Familien Stenschewski in der Falkenberger Straße.
Abschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch im Kirchgarten der alten
Dorfkirche Weißensee.

Dauer: 1,5 Stunden

Treffpunkt: OdF-Denkmal am Weißensee, neben dem Bildungs- und Kulturzentrum
Peter Edel, Berliner Allee 125, 13088 Berlin

Eine Anmeldung nicht erforderlich.
 

28. April 2024 Spaziergang Weißensee "Wir umarmten diesen Boten der Freiheit"

14:00

Spuren der Erinnerungen Rabbi Martin Riesenburgers auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee. Ein Gedenkgang
aus Anlass der Befreiung Weißensees vom Faschismus im April 1945

Dauer: 2 Stunden

Treffpunkt: vor dem Jüdischen Friedhof, Markus-Reich Platz, 13088 Berlin

Eine Anmeldung nicht erforderlich.

Hinweis: Männliche Besucher müssen eine Kopfbedeckung tragen, man kann sie
vor Ort ausleihen.

11. Mai 2024 "Führung über den Alten St. Matthäus Kirchhof"

14:00

In dem Spaziergang geht es um die Geschichte der Emanzipation, des Widerstands und des Aufbegehrens. 
Es wird eine Begehung von Gräbern als Gedenkorten auf dem Alten St. Matthäus Kirchhof und zu seiner Geschichte geben.

Dauer: max. 2 Stunden

Treffpunkt vor der Kapelle des Friedhofs (akzeptables Wetter vorausgesetzt.), 
Großgörschenstraße 12-14, 10829 Berlin

Anmeldung unter: info@stolpersteine-berlin.de