Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Amalie Goldschmidt

Stolperstein für Amalie Goldschmidt © Koordinierungsstelle Stolpersteine Berlin
VERLEGEORT
Windscheidstr. 32

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Charlottenburg
VERLEGEDATUM
22.10.2004

GEBOREN
31.03.1898 in Posen / Poznań
DEPORTATION
am 12.03.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Amalie Goldschmidt ist am 31. März 1898 in Posen (Poznan) geboren. Wahrscheinlich war sie die jüngere Schwester von Paula Goldschmidt, die mit ihr zusammen wohnte und am 6. Dezember 1942 Selbstmord beging. Beide mussten in die Schlüterstraße 24 umziehen. Amalie, die nicht verheiratet war, wurde von dort am 12. März 1943 nach Auschwitz deportiert und in einer der Gaskammern von Birkenau ermordet.


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf