Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Johanna Klepper (geb. Gerstel)

Familie Klepper/ (Johanna, Jochen, Renate) © heiligenlexikon.de
Familie Klepper/ (Johanna, Jochen, Renate) © heiligenlexikon.de
Stolperstein für Johanna Klepper - Foto: Projekt-Stolpersteine Teltow-Zehlendorf
VERLEGEORT
Teutonenstraße 23

BEZIRK/ORTSTEIL
Steglitz-Zehlendorf – Nikolassee
VERLEGEDATUM
11.12.2014

GEBOREN
02.11.1890 in Nürnberg
FLUCHT IN DEN TOD
11.12.1942 in Berlin-Zehlendorf

Johanna Hanni Gerstel kam am 2. November 1890 in Nürnberg in einer jüdischen Familie zur Welt.
Sie heiratete den Rechtsanwalt Dr. Felix Stein, die Töchter wurden geboren: Brigitte 1920 und Renate 1922.
Ihr Mann Felix starb 1927.
Johanna Stein lernte den Schriftsteller Joachim Jochen Klepper kennen, sie heirateten 1931 und zogen nach Berlin. Die Familie ihres Mannes billigte die Heirat mit einer Jüdin nicht. Wegen seiner Mischehe wurde Jochen Klepper aus der Reichsschrifttumskammer ausgeschlossen.
1935 wohnte die Familie in Südende, Oehlertring, musste wegen des Vorhabens „Welthauptstadt Germania“ dort ausziehen.
Sie zogen in ein für sie erbautes Haus in Nikolassee, Teutonenstraße 23.
Der Tochter Brigitte gelang die Ausreise, Jochen Klepper verweigerte die Scheidung von "Hanni" Klepper und speiste seine Hoffnung aus seinem Glauben.
Johanna Klepper konvertierte zur evangelischen Religion.
Als die Deportation von Johanna und Renate bevorstand, nahmen sich Jochen, Johanna und Renate gemeinsam mit Gas und Schlaftabletten das Leben.


Biografische Zusammenstellung