Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Hermann Schneebaum

Stolperstein für Hermann Schneebaum. Foto: OTFW.
VERLEGEORT
Rosenthaler Str. 40/41

BEZIRK/ORTSTEIL
Mitte – Mitte

GEBOREN
21.06.1906 in Berlin
DEPORTATION
am 29.01.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Hermann Schneebaum wurde am 21. Juni 1906 in Berlin geboren. Seine Ehefrau Jenny, geb. Brandorowitsch, die aus Rostock stammte, brachte 1931 die Tochter Thea zur Welt; zehn Jahre später wurde der Sohn Victor geboren.

In den Berliner Adressbüchern der Jahre 1935 bis 1939 ist nur ein einziger Herbert Schneebaum verzeichnet: Dieser war Buchbinder, lebte 1935 in der Usedomer Str. 35 im Wedding, in den folgenden Jahren in der Elsässer Str. 20 in Mitte (heute: Torstraße). Vermutlich wohnte die Familie danach zur Untermiete; ihre letzte Adresse ist Rosenthaler Str. 40-41.

Das Ehepaar Schneebaum wurde am 29. Januar 1943 mit ihren beiden Kindern mit dem „27. Osttransport“ nach Auschwitz deportiert. Die ganze Familie wurde dort ermordet. Zu diesem Zeitpunkt war Thea noch nicht einmal 12 Jahre und der Sohn Victor keine zwei Jahre alt.


Biografische Zusammenstellung

Bürgerverein Luisenstadt e. V.