Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Ida Jette Weil (geb. Frank)

Ida Jette Weil - Bild: Yael Rath (Israel)
Stolperstein Ida Weil Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka
VERLEGEORT
Regensburger Str. 14a

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Wilmersdorf
VERLEGEDATUM
06.10.2016

GEBOREN
26.08.1892 in Augsburg
DEPORTATION
am 12.01.1943 nach Auschwitz
ERMORDET
in Auschwitz

Ida Jette Weil geb. Frank wurde am 26. August 1892 in Augsburg geboren. Ihre Eltern waren Adolf und Laura Frank geb. Semele.

Ida Weil heiratete am 18. Dezember 1919 in München Leonard Schmid. Die gemeinsame Tochter Margot wurde am 28. Oktober 1921 geboren. Ida und Leonard Schmid ließen sich am 2. November 1923 scheiden; Ida nahm wieder ihren Geburtsnamen Weil an. Die Tochter Margot wurde in einem jüdischen Waisenhaus in Fürth untergebracht.

1939 war Ida Weil in Schöneberg in der Meraner Straße 2 gemeldet. Am 3. Oktober 1940 heiratete sie in Berlin Raphael Weil. Die letzte Wohnanschrift der Eheleute war die Regensburger Straße 14a.

Mit einem Güterzug wurde Ida Weil zusammen mit ihrem Mann Raphael am 12. Januar 1943 nach Auschwitz deportiert und dort ermordet.


Biografische Zusammenstellung

Stolpersteine-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf mit Informationen der Enkelin Yael Rath (Israel)