Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Radtour zu Stolpersteinen in Tegel und Borsigwalde am 9. November 2014

In Kooperation mit der CDU Ortsverband Tegel veranstaltet die AG Stolpersteine Reinickendorf anläßlich des Gedenktages am 09. November 2014 eine Fahrradtour zu Stolpersteinen, die in Tegel und Borsigwalde verlegt wurden. Sie wird geleitet vom Sprecher der AG, Peter Rode.
Treffpunkt ist um 11.30 Uhr in Alt-Tegel Ecke Berliner Straße vor der Commerzbank. Die Dauer der Fahrradtour beträgt etwa 2 Stunden. Die Teilnehmer bringen ihre eigenen Fahrräder mit. Bei den Stopps werden die dort verlegten Stolpersteine gereinigt. Die Route umfasst insgesamt 11 Stationen, an denen Steine verlegt sind für jüdische, politische und Euthanasie-Opfer, die während der Zeit des Nationalsozialismus ihr Leben ließen. Sie führt über Alt-Tegel, Borsigdamm, Billerbecker Weg, Werdohler Weg, Seidelstraße, Holzhauser Straße, Ernststraße, Schubartstraße, Ziekowstraße zur Hatzfeldallee und endet vor der Humboldt-Schule. Im Billerbecker Weg befindet sich zusätzlich ein ehemaliges NS-Zwangsarbeiterlager, das „Gemeinschaftslager Krumpuhler Weg.“ Außerdem führt die Route an einer Gedenktafel für die Mannhart Gruppe vorbei, für die in 2015 Stolpersteine am U-Bahnhof Borsigwerke verlegen werden.
Wenn es stark regnen sollte, muss der Spaziergang leider ausfallen.