Arnold Cohn

Verlegeort
Ostpreußendamm 51
Historischer Name
Berliner Straße 51
Bezirk/Ortsteil
Lichterfelde
Verlegedatum
07. Juli 2008
Geboren
15. Februar 1874
Deportation
am 19. Januar 1942 nach Riga
Tot
in Riga
  • Stolperstein für Arnold Cohn.

    Stolperstein für Arnold Cohn. Foto: OTFW.

Arnold Cohn war Eigentümer des Hauses Berliner Str. 51/Goethestr. 37 in Lichterfelde-Ost, in dem auch die Familie des Gewerkschafters Max Habermann wohnte, der nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli 1944 am 31.10.1944 verhaftet wurde und Selbstmord beging.

Arnold Cohn war Eigentümer des Hauses Berliner Str. 51/Goethestr. 37 in Lichterfelde-Ost, in dem auch die Familie des Gewerkschafters Max Habermann wohnte, der nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli 1944 am 31.10.1944 verhaftet wurde und Selbstmord beging.