Kurt Bujakowski

Verlegeort
Weigandufer 30
Bezirk/Ortsteil
Neukölln
Verlegedatum
09. September 2017
Geboren
1902
Beruf
Buchhändler, Verlagsmitarbeiter
Flucht
Wien, Paris
Verhaftet
in Dracy
Deportation
am 09. September 1942 in das KZ Auschwitz
Ermordet
1942 im KZ Auschwitz

Kurt Bujakowski, Berliner Buchhändler und Mitarbeiter des Seemann-Verlages, floh mit seiner Frau Dina 1936 nach Wien, um der Verfolgung durch die Nazis zu entkommen. Nach dem sogenannten Anschluss Österreichs flüchtete die kleine Familie, nunmehr mit der in Wien geborenen Tochter Stephanie nach Paris. Durch die Kollaboration der französischen Polizei wurden viele Juden an die deutsche Besatzung ausgeliefert. Darunter auch Kurt, Dina und die 5-jährige Stephanie. 1942 wurde die Familie vom Sammellager Drancy aus in den Tod nach Auschwitz deportiert und dort 1942 ermordet.

Kurt Bujakowski, Berliner Buchhändler und Mitarbeiter des Seemann-Verlages, floh mit seiner Frau Dina 1936 nach Wien, um der Verfolgung durch die Nazis zu entkommen. Nach dem sogenannten Anschluss Österreichs flüchtete die kleine Familie, nunmehr mit der in Wien geborenen Tochter Stephanie nach Paris. Durch die Kollaboration der französischen Polizei wurden viele Juden an die deutsche Besatzung ausgeliefert. Darunter auch Kurt, Dina und die 5-jährige Stephanie. 1942 wurde die Familie vom Sammellager Drancy aus in den Tod nach Auschwitz deportiert und dort 1942 ermordet.