Direkt zum Inhalt
Skip to content Skip to navigation

Elli Reich (geb. Rubens)

Stolperstein für Elli Reich © Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf, April 2013
VERLEGEORT
Sybelstr. 29

BEZIRK/ORTSTEIL
Charlottenburg-Wilmersdorf – Charlottenburg
VERLEGEDATUM
30.04.2013

GEBOREN
13.05.1890 in Berlin
DEPORTATION
am 27.11.1941 von Berlin nach Riga
ERMORDET
30.11.1941 in Riga

Elli Reich geb. Rubens kam am 13. Mai 1890 in Berlin zur Welt. Ihren Namen findet man nur in der Akte einer Verwandten, der jüdischen Kaufmannswitwe Elise Rubens, die am 28. Januar 1869 als Elise Buck geboren wurde. Sie wohnte in der Geisbergstraße in Schöneberg, wurde im August 1942 nach Theresienstadt deportiert und starb dort am 23. August 1943. Elli Reich lebte da schon fast zwei Jahre nicht mehr. Sie wurde mit 51 Jahren am 27. November 1941 vom Bahnhof Grunewald, Gleis 17, in einem Transport mit 1053 Personen nach Riga deportiert und dort drei Tage nach Ankunft des Zuges erschossen.


Biografische Zusammenstellung

Kerstin Dörhöfer